AutorInnen


Marion Fresia
Marion Fresia doktorierte an der Ecole des hautes études en sciences sociales (EHESS) und ist nun Assistenzprofessorin am Ethnologischen Institut der Unversität Neuchâtel. Sie arbeitet seit 2001 zu sozialem Wandel durch humanitäre Interventionen und gewaltsame Vertreibung in West-Afrika.
Institut d’ethnologie, Université de Neuchâtel, 4 rue Saint-Nicolas, 2000 Neuchâtel
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Birgit Müller
Birgit Müller doktorierte in Cambridge und ist Forscherin am LAIOS-EHESS in Paris. Sie arbeitet zu post-sozialistischen Fabriken und zu sozialen und ökologischen Bewegungen in Europa und Lateinamerika.
LAIOS-CNRS/EHESS, 54 bd Raspail, F-75006 Paris
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Marc-Antoine Pérouse de Montclos
Marc-Antoine Pérouse de Montclos  doktorierte in Politikwissenschaften am Institut de recherche pour le développement (IRD) und lehrt am Institut d’études politiques de Paris (IEP).
IEDES-IRD, Bâtiment 4 bis, 45 bis av. de la Belle Gabrielle, F-94736 Nogent sur Marne
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dostena Anguelova-Lavergne
Dostena Anguelova-Lavergne doktorierte in politischer Anthropologie an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales, Paris. Sie arbeitet als Journalistin für die elsässische Zeitschrift Les Saisons d’Alsace. Sie ist Mitglied der internationalen Forschungsgruppe zu Think Tanks des Social Science Research Council (New York).
Dernières Nouvelles d’Alsace, 17 rue de la Nuée Bleue, F-67000 Strasbourg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michaela Pelican
Michaela Pelican studierte Ethnologie an der Universität Bayreuth, war Doktorandin am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle/Saale und ist seit Oktober 2006 an der Universität Zürich tätig. Sie forscht seit kurzem zu transnationalen Beziehungen kamerunischer muslimischer MigrantInnen.
Ethnologisches Seminar der Universität Zürich, Andreasstr. 15, 8050 Zürich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Shafqat Hussain
Shafqat Hussain hat einen Doktortitel in Anthropologie und Umweltwissenschaften der Universität Yale. Zuvor war er in Entwicklungs- und Umweltschutzprojekte im Norden Pakistans involviert. Er ist Preisträger der National Geographic’s Emerging Explorers Program aufgrund seiner Bemühungen, den Schneeleoplard in Pakistan zu schützen.   
Anthropology and Environmental Studies, Yale University
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eva Keller
Eva Keller erhielt ihren Doktortitel von der LES in London in 2002. Sie arbeitete seither an der Universität Zürich und Bern und ist Forschungsmitarbeiterin des Ethnologischen Seminars der Universität Zürich.  
Department of Social Anthropology, University of Zurich, Andreasstrasse 15, 8050 Zurich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Jérôme Beauchez
Jérôme Beauchez ist momentan Post-Doktorand an der UMR 7043 in Strasbourg, wo er am Forschungsprojekt AlimAdos zu Ernährungsgewohnheiten und Körperbildern von Jugendlichen teilnimmt.
UMR7043 Cultures et sociétés en Europe, Maison interuniversitaire des sciences de l’homme d’Alsace, 5 allée du Général Rouvillois CS 50008, F-67083 Strasbourg cedex
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anahy Gajardo
Anahy Gajardo ist Doktorandin in Sozialanthropologie an der Unversität Fribourg und Assistentin an der Universität Genf.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thomas Rothé
Thomas Rothé doktorierte an der Université Jules Verne de Picardie. Er ist zudem Autor des Dokumentarfilms Yacine, Modou, Awa... et les autres, welcher am Festival international du film d’Amiens aufgeführt wurde.
4 rue Caussin de Perceval, F-80090 Amiens
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Martina Kamm und Meinrad Schade
Martina Kamm ist Soziologin und Germanistin. Sie forscht am Schweizerischen Forum für Migrations- und Bevölkerungsstudien SFM an der Universität Neuenburg.
Schweizerisches Forum für Migrations- und Bevölkerungsstudien, Université Neuchâtel, Rue St-Honoré 2, 2000 Neuchâtel Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Meinrad Schade ist freischaffender Porträt- und Reportagefotograf und beschäftigt sich seit zehn Jahren mit Themen der Migration.Mutschellenstrasse 33, 8002 Zürich www.meinradschade.ch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Michelle Engeler
Michelle Engeler ist Ethnologin und forscht an der Universität Zürich zum Thema Jugend und Staat in Guinea.
Geographisches Institut der Universität Zürich, Winterthurerstrasse 190, 8057 Zürich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thierry Amrein
Thierry Amrein ist Sozialanthropologe und Doktorand in Sozialwissenschaften an der Universität Lausanne.
34 route de Saxonne, 1966 Ayent
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sarah Beyeler und Virginia Suter
Sarah Beyeler und Virginia Suter Reich sind Sozialanthropologinnen. Sie arbeiten gemeinsam am NFP58-Teilprojekt zu muslimischen Diasporagemeinschaften in der Schweiz am Institut für Sozialanthropologie der Universität Bern.
Bern, Institut für Sozialanthropologie, Länggassstrasse 49a, 3000 Bern 9
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Olivia Killias
Olivia Killias arbeitet an ihrer Dissertation an der Universität Bern im Rahmen eines vergleichenden Forschungsprojekts zu «Contemporary Forms of Bonded Labour in Southeast Asia», unterstützt durch den Schweizerischen Nationalfonds.
Institut für Sozialanthropologie, Universität Bern, Länggassstrasse 49a, 3000 Bern 9
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Juliane Neuhaus
Juliane Neuhaus studierte Ethnologie an der Universität Hamburg und ist nun Doktorandin am Ethnologischen Seminar der Universität Zürich.
Universität Zürich, Ethnologisches Seminar, Juliane Neuhaus, Andreasstrasse 15, 8050 Zürich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Olivier Schmitz · Facultés universitaires Saint-Louis (centre d’études sociologiques) · Bruxelles
Eva Keller · Ethnologisches Seminar, Universität Zürich
Gaëlle Aeby · Université de Genève (Département de sociologie) et Haute école de travail social · Genève

Gastautoren

Alessandro Monsutti
Alessandro Monsutti erhielt einen Doktortitel von der Universität Neuchâtel und lehrte danach am Graduate Institute
 of International and Development Studies in Genf. Er unternahm seit 1993 mehrere Forschungsreisen nach Afghanistan, Pakistan und Iran. Er erhielt ein Stipendium der MacArthur Foundation (Chicago) zwischen 2004 und 2006 für Forschung über die Afghanische Diaspora im Westen. Er war Associate Researcher am Refugee Studies Centre der Universität Oxford und am Laboratoire d’Anthropologie des Institutions et des Organisations Sociales (CNRS-EHESS, Paris). Er lehrt momentan an der Yale University (New Haven).
South Asian Studies Council, MacMillan Center for International and Area Studies, Yale University, 34 Hillhouse Avenue, P.O. Box 208206, New Haven, CT 06520, Etats-Unis Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Boris-Mathieu Pétric
Boris-Mathieu Petrics Forschungsinteressen fokussieren auf den Veränderungen von Machtverhältnissen im post-sozialistischen Zentralasien, wo er während mehrerer Jahre lebte. Das Buch basierend auf seiner Dissertation, welches eine Anthropologie der Macht im unabhängigen Uzbekistan entwickelt, erhielt den Le Monde Preis für universitäre Forschung (2002). Er ist Senior Researcher am Laboratoire d’Anthropologie des Institutions et des Organisations Sociales (CNRS-EHESS, Paris), und assoziiertes Mitglied des Observatoire des Espaces Postsoviétiques (INALCO, Paris). Er hält ein Forschungsseminar über die Anthropologie von politischen Räumen an der EHESS in Zusammenarbeit mit Jean-François Gossiaux.
LAIOS/IIAC, Ecole des hautes études en sciences sociales, 54 Bd Raspail, F-75006 Paris Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
News